STARTMA!

Über die Produktion

Teile diesen Beitrag!

Schon als unser erstes Label Laufhaus Clothing noch in den Kinderschuhen stand, war es uns ein wichtiges Anliegen, dass die faire und nachhaltige Produktion im Vordergrund steht. Zu Beginn war es natürlich mit unserem kleinen Startkapital und dem Ersparten vom Zivildienst nicht einfach einen fairen Produktionspartner zu finden und gleichzeitig unsere Produkte zu einem attraktiven Preis anzubieten.

Nach einer langen Suche nach dem richtigen Partner, führte unser Weg schließlich nach Portugal zu Carlos. Carlos überzeugte nicht nur mit herausragender Qualität der Textilien, sondern vor allem mit den Arbeitsverhältnissen in seiner Produktionsstätte. Vor Ort hatten wir die Chance uns mit den dort arbeitenden Menschen zu unterhalten und Erfahrungswerte der Arbeiterinnen und Arbeiter zu sammeln. In Carlos habe wir einen Partner gefunden, dem Fairness wichtig ist, der zu seinem Wort steht und stets bemüht ist unsere Wünsche zu erfüllen.

Warum Portugal?

Wo es früher noch eine Sommerkollektion und eine Winterkollektion gab, hängen mittlerweile bei den Moderiesen alle zwei Wochen neue Teile an den Kleiderstangen. Die Produktionen werden immer schneller und der Fast-Fashion-Hype ist am boomen.

Wir sind allerdings kein Fan des Fast-Fashion-Hypes, der nicht nur den Menschen, sondern auch der Umwelt erheblichen Schaden zufügt. Wir stehen für Qualität und gute Laune – und wollen das mit unserer Kleidung auch vermitteln!

Aus diesem Grund haben wir uns auch dazu entschlossen unsere Ware ausschließlich in Europa zu produzieren. Hier fiel für uns die Wahl nach einer ausgiebigen Recherche auf Portugal, natürlich nicht nur wegen der tollen Surfspots und des berühmten Portweins. Nein, für uns fiel die Wahl auf Portugal wegen seiner langen Tradition in der Textilherstellung sowie Textilverarbeitung. Mehr als 12.000 Betriebe und 130.000 Beschäftigte sind in Portugal in der Textilindustrie tätig. Wichtig hierbei ist, dass es sich vorrangig um Familienunternehmen, wie die Produktion von Carlos, handelt und hier die internationalen Bestimmungen des Arbeitsrechts beachtet werden und die Textilbranche gewerkschaftlich organisiert ist.

Wie heißt es aber so schön? “Qualität hat seinen Preis”. Da wir nun ausschließlich in Europa herstellen, können und wollen wir preislich nicht mit der Massenware aus Asien mithalten, und das ist auch gut so.

Auch in Zukunft ist es uns ein wichtiges Anliegen qualitativ, fair und umweltfreundlich zu produzieren und uns stetig in diesen Bereichen zu verbessern. 

Share this Post!
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram